top of page
  • Yvonne Ineichen

Kreativität ankurbeln? Gedankenreise!


Oft macht der Alltag unserer #Kreativität zu schaffen. Ich habe eine Technik entwickelt, die meine Ideen zum Sprudeln bringt.

Verpflichtungen, Termine, To-do-Listen, dies und das, tausend Ablenkungen und Videos … Hach, wie soll man da den Überblick behalten und auch noch kreativ bleiben? Wahrscheinlich eine Illusion, dass die Kreativität immer da ist, oder? Vieles, was wir tun ist Routine. Und die ist der Tod des kreativen Schaffens.

Wie kriegst du es jetzt hin, dass du deine Gedanken von der geraden Autobahn wieder auf kunterbunte Feldwege bringen kannst? Lenke sie auf ein freies Feld, auf dem sie sich austoben können. Links, rechts, einmal umkehrt und dann wieder geradeaus. Wie es grad kommt.

Wie das? Denk an deine Kindheit! Geh zurück in eine Zeit, in der es keine Termine (bei mir war das zumindest noch so) gab und in der man sich im Sein und Tun verlieren konnte. Tauch ein in eine Welt, die bunt und voller Fantasie war. Nimm dir ein weisses Blatt Papier und schreibe Stichworte auf. Was war dein Lieblingsessen? Dein Lieblingsspiel? Dein Traumberuf? Wer deine beste Freundin, dein bester Freund? Dein lustigstes Erlebnis? Welche Streiche habt ihr gespielt? Schreibe auf, was dir einfällt. Gedankenfetzen, Worte, ganze Sätze.

Durch diese Gedankenreise nimmst du automatisch Abstand von deinem Alltagstrubel. Du entdeckst, dass das neugierige Kind in dir immer noch da ist. Und du entdeckst deine kreative Seite wieder. Es lohnt sich, diesen Trick hin und wieder anzuwenden. Die Reise in die herrlich unbelastete Zeit zu machen. Eine Zeit, in der die Gedanken noch nicht in einer Box waren.

Und dann, staune einfach mal, was daraus wird. Welche witzigen Ideen, inspirierenden Bilder in die hochsteigen. Es funktioniert, wetten?!

#wortewirken #texter #kreativität #wortsprudel

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page