top of page
  • AutorenbildYvonne Ineichen

Wie ein Apfelbaum zu Kreativität und Wohlgefühl verhilft


Wenns im Hirn wieder einmal stockt, hilft eine Auszeit, das Eintauchen in die Natur. Um deine Kreativität wieder anzukurbeln. Das beste daran? Du kannst diese Übung zu jeder Jahreszeit und an jedem erdenklichen Ort machen. Weil du die Natur zu dir holst.


Apfelbaum. Lies dir das Wort halblaut vor. Und dann lass es wirken. Welche Bilder siehst du? Welche Erinnerungen tauchen auf? Was für Gefühle verbindest du damit?⁠


Ein einzelnes Wort kann tausend Geschichten erzählen.

Je nachdem, wer sich diesem Wort annimmt, wird die Geschichte anders erzählt, weil andere Bilder dazu gespeichert sind. Doch es sind immer die inneren Bilder, die unsere Sprache lebendig und wirksam machen. Individuelle Erfahrungen sind im Wort gespeichert und färben seinen Klang, schwingen bei der Kommunikation mit. Oft geschieht das auf ganz unbewusster Ebene. ⁠


Lassen wir uns darauf ein, Worte nicht bloss zu schreiben, sondern mit allen Sinnen zu erleben.

Das wirkt sich das auf unseren Ausdruck aus. Wir schreiben bunter, lebendiger, packender.


Übrigens: So wie sich deine Schreibe verändert, verändert sich auch dein Wohlgefühl. Mehr und mehr halten wohltuende Wörter Einzug und was beschwert, darf gehen. Ganz behutsam und wohltuend.⁠ .⁠ .⁠ .⁠ #schreibtipp #brainwork #writing #story #ideas #ideensammeln #besseretexte #leichtlesbar #notizen #texterinluzern #geschichtenschreiben #ohnefloskeln #hirnfutter #storytelling #menschen #portraits #wortsprudel #blog #outdoorsoul #reportagen

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page